• Die Dukes auf Facebook

    Unable to display Facebook posts.
    Show error

    Error: (#4) Application request limit reached
    Type: OAuthException
    Code: 4
    Please refer to our Error Message Reference.
  • 1. Neuzugang bei den Ingolstadt Dukes

    IMG-20141125-WA0000Am vergangenen Samstag beim ersten Try-out der Ingolstadt Dukes in der Halle des Stammvereins TV 1861 Ingolstadt waren insgesamt 27 neue Spieler aus ganz Bayern angetreten.

    Sie wollen den Chefcoach Eugen Haaf und sein Trainerteam davon überzeugen, dass sie für die „Herzöge“ in der bevorstehenden Saison in der GFL 2 eine Verstärkung sein können. Dabei kamen die Interessenten nicht nur aus dem süddeutschen Raum, sondern bis hoch zum Deutschen Meister New Yorker Lions aus Braunschweig.
    So zeigte sich Haaf überaus zufrieden – nicht nur mit der starken Beteiligung, sondern auch von dem, was ihm die Spieler gezeigt haben. „Rund 80 Prozent der Spieler, die wir im Vorfeld angeschrieben haben, sind unserer Einladung gefolgt. Deshalb war die Veranstaltung ein voller Erfolg. Schon jetzt haben wir zahlreiche Zusagen erhalten“, schwärmt er von der eindrucksvollen Resonanz. Haaf lobte vor allem die professionelle Einstellung der Interessenten, von denen er sich für die kommende Saison viel verspricht.

    Die erste Neuverpflichtung haben die Dukes bereits jetzt perfekt gemacht. Von den München Rangers kommt der 26-Jährige Julian Kyei, der vor zwei Jahren mit dem Football begonnen hat. Im ersten Jahr spielte er noch in der zweiten Mannschaft der Rangers. Dabei wurde er auf Anhieb als „Award Rookie of the Year“ ausgezeichnet, weshalb er in der folgenden Saison auch ins Team der 1. Mannschaft aufrückte.
    „Der Wechsel zu den Dukes ermöglicht mir eine sehr gute Chance, mein Spiel weiter zu verbessern. Hier werde ich aktiv gefördert“, erläutert er seine Gründe für den Wechsel. „Die Professionalität und die Motivation werden bei den Dukes sehr groß geschrieben. Und schließlich wird auf jeden Spieler individuell eingegangen“, zeigt sich der 1,85 Meter große und 125 Kilogramm schwere Offense Guard mit dem Umfeld überaus zufrieden.
    „Beim Try-out hatte er sehr gute Resultate. Er hat eine sehr gute Einstellung, ich verspreche mir sehr viel von ihm“, verteilt auch Haaf fleißig Komplimente.

    „Alle 27 Spieler, die am Samstag hier waren, sind für mich sehr interessant.“