• Die Dukes auf Facebook

    Ingolstadt Dukes hat 2 neue Fotos hinzugefügt.
    Ingolstadt Dukes

    Good by „Home of Dukes“ Banner wir sehen uns 2019 wieder🏈
    Danke an Stefan und Manu von den Heim-Garten-Retter für das abhängen und einlagern.
    ... mehrweniger

    17.09.18  ·  

    Ingolstadt Dukes hat sein/ihr Titelbild aktualisiert.
    Ingolstadt Dukes

    12.09.18  ·  

    Ingolstadt Dukes hat 3 neue Fotos hinzugefügt.
    Ingolstadt Dukes

    🏈🏈Jahreskartenvorverkauf 2019 startet jetzt🏈🏈 Sichere Dir schon jetzt zum Special-Preis das Jahresticket 2019 mit dem Dukes - Sonderedition Shirt.
    Als besonderen Frühbucherbonus erhält jeder der bis zum 01.10.2018 ein Jahresticket bucht, einen Dukes-Sonderedition 2019 Stoffbeutel. Auch online unter www.in-dukes.de/jahreskarten/ bestellen.
    ... mehrweniger

    11.09.18  ·  

  • Andrew Blakley – der Dauerbrenner

    Die Dukes ohne Andrew Blakley – einfach undenkbar. Der erfolgreichste Receiver in der Geschichte des Vereins ist aus Ingolstadt nicht mehr weg zu denken. Nach zwei Jahren Regionalliga und einer Saison GFL2 geht es für den US-Boy 2016 hier bereits in seine vierte Saison.

    andrew_blakely_3 „Ich liebe Deutschland und ich liebe Ingolstadt“, hatte er schon nach seiner ersten Saison kundgetan. Und schon damals deutete er an, dass er sich vorstellen könne, auch nach seiner Karriere hier zu bleiben. „Er ist ein fester Bestandteil der Mannschaft, und alle sind überglücklich, dass er auch in der kommenden Saison für uns spielen wird“, macht Headcoach Eugen Haaf deutlich, welche Wertschätzung Blakley mittlerweile hier genießt. „Inzwischen ist er auch ein enger, persönlicher Freund von mir.“2007 kam der am 16. August 1981 in St. Joseph/Missouri geborene Blakley nach Deutschland, wobei er zunächst entscheidend zum Aufstieg der Plattling Black Hawks in der GFL1 beigetragen hat. Schon in den Staaten hatte er nachdrücklich auf sich aufmerksam gemacht: an der Truman State Universität verbuchte er in einer Saison 310 Catches und wurde dreimal in das All American Team der Division II berufen.
    Und er will auch in der GFL2 – und wenn möglich auch noch in der GFL1 – weiter für Aufsehen sorgen. „Er ist nach wie vor in best shape“, schwärmt Haaf von dem zuverlässigen Energiebündel. Blakley ist nicht nur auf dem Spielfeld immer mit 110 Prozent bei der Sache und verhält sich ausgesprochen professionell, er weiß auch abseits des Rasens die Verantwortlichen und die Fans mit seiner immer freundlichen Art zu überzeugen.„Eigentlich ist er aus Ingolstadt gar nicht mehr wegzudenken“, spricht Haaf aus, was alle in Blakleys Umfeld denken. Umso mehr freuen sich alle, dass Blakley, der zusätzlich auch die anderen Receiver der Dukes coacht, mit seinen Kollegen den erhofften Aufstieg in Angriff nehmen wird.

     

    Welcome back, Andrew !

    andrew_blakely_2