• Die Dukes auf Facebook

    Colton Korn sicher gelandet!
    Defense Coordinator Mike Wittmann hat es sich heute Abend nicht nehmen lassen und persönlich seinen neuen Kollegen und Offense Coordinator Colton Korn vom Flughafen München abgeholt!
    Welcome to Germany, Colton !
    ... mehrweniger

    17.01.18  ·  

  • Drittes Heimspiel in Folge – vierter Sieg ?

    Beim dritten Heimspiel in Folge soll Sieg Nummer vier in der neuen Saison folgen. Für Headcoach Eugen Haaf ist das Ziel klar: „Gegen die Franken Knights ist ein Sieg fast schon Pflicht!“ Immerhin sind die Dukes zusammen mit Kirchdorf der Top-Favorit in der Zweiten Football-Bundesliga, während der Absteiger aus der Ersten Liga in dieser Saison schon drei Niederlagen kassierte.

    rlam446_i1626775634x634_399_10627Dabei hatte Haaf das Team aus Rothenburg ob der Tauber vor Saisonbeginn noch zum Kreis der Titelanwärter gezählt, doch momentan tun sich die Ritter noch sehr schwer. „Sie müssen noch ganz schön kämpfen, um wieder in Tritt zu kommen und sind noch großen Formschwankungen unterlegen“, schätzt er den Gegner vom Samstag (18.30 Uhr im ESV-Stadion) als unberechenbar ein. Auf der einen Seite unterlagen die Knights in Wiesbaden nur sehr knapp, auf der anderen Seite gingen sie nicht nur gegen Kirchdorf, sondern auch gegen Nürnberg deutlich unter.

    Dennoch sieht Haaf den Gegner im Aufwärtstrend, nachdem mit dem neuverpflichteten Quarterback Ben Wilkerson deutlich mehr Qualität in der Mannschaft steckt. Bei den Golden Dragons gelang in letzter Sekunde durch ein Fieldgoal ein knapper 22:20-Erfolg. Headcoach Erwin Rieger war deshalb nach dem Spiel sehr zufrieden. „Wir haben eine tolle Teamleistung gezeigt und ich bin einfach froh, dass sich die harte Arbeit und das Durchhaltevermögen nach den Rückschlägen in den letzten Spielen nun endlich ausgezahlt haben.“

    ErtlAuch für Haaf ein Zeichen, dass es beim Gegner vom Wochenende aufwärts geht. „Die Stunde der Knights wird in der Rückrunde schlagen“, orakelt er schon einmal, was er auch damit begründet, dass die Rothenburger mit fünf Auswärtsspielen in Folge in die neue Saison starten müssen. „Die Auswärtsspiele spielen immer eine große Rolle in Bezug auf die Verfügbarkeit der Spieler“, weiß er aus eigener Erfahrung.

    Sein Team sieht er weiter auf einem guten Weg, gerade das Spiel gegen die Nürnberg Rams hat gezeigt, dass die Dukes gerüstet sind für den Kampf um die Meisterschaft. „Auf die Startschwierigkeiten haben wir reagiert, inzwischen läuft es sehr gut“, zieht er eine zufriedene Zwischenbilanz, wobei er besonders den großen Einsatzwillen aller Spieler herausstellt. „Ich bin überzeugt, dass wir wieder ein gutes Spiel hinlegen und den Fans eine gute Show bieten werden“, verspricht er die nächste Galavorstellung der Dukes.