• Die Dukes auf Facebook

    Ingolstadt Dukes hat 2 neue Fotos hinzugefügt.
    Ingolstadt Dukes

    Good by „Home of Dukes“ Banner wir sehen uns 2019 wieder🏈
    Danke an Stefan und Manu von den Heim-Garten-Retter für das abhängen und einlagern.
    ... mehrweniger

    17.09.18  ·  

    Ingolstadt Dukes hat sein/ihr Titelbild aktualisiert.
    Ingolstadt Dukes

    12.09.18  ·  

    Ingolstadt Dukes hat 3 neue Fotos hinzugefügt.
    Ingolstadt Dukes

    🏈🏈Jahreskartenvorverkauf 2019 startet jetzt🏈🏈 Sichere Dir schon jetzt zum Special-Preis das Jahresticket 2019 mit dem Dukes - Sonderedition Shirt.
    Als besonderen Frühbucherbonus erhält jeder der bis zum 01.10.2018 ein Jahresticket bucht, einen Dukes-Sonderedition 2019 Stoffbeutel. Auch online unter www.in-dukes.de/jahreskarten/ bestellen.
    ... mehrweniger

    11.09.18  ·  

  • Die Meisterschaft ist greifbar nah

    Die Dukes stehen vor dem größten Erfolg ihrer Vereinsgeschichte: Am Samstag ab 17 Uhr können sie sich bei den Franken Knights in Rothenburg ob der Tauber die Meisterschaft in der 2. Bundesliga, der GFL 2, sichern. Es ist nur noch ein kleiner Schritt bis dahin, denn wenn die Herzöge die Partie für sich entscheiden, ist ihnen der Titelgewinn nicht mehr zu nehmen – und damit auch die Playoffs gegen den Tabellenletzten der GFL 1. Nach Lage der Dinge sind das die Rhein Neckar Bandits aus Mannheim, mit denen die Dukes dann um den freien Platz in der GFL 1 streiten werden.

    Teams_afsvby_knights_reNatürlich hätte das Team den Erfolg lieber mit den Fans im eigenen Stadion gefeiert, doch wie sagt Headcoach Eugen Haaf so treffend: „Das kann man sich leider nicht aussuchen. Aber dennoch würden wir uns riesig freuen, wenn es schon am Samstag klappen würde. Und wenn nicht, dann eben eine Woche später im Heimspiel gegen Ravensburg.“

    Dass die Herzöge aber schon am Samstag auf den Titel anstoßen können, ist mehr als wahrscheinlich. Immerhin treffen sie auf einen Gegner, der nach seinem Abstieg aus der Ersten Bundesliga nun gleich in die Regionalliga durchgereicht wird. Denn seit dem vergangenen Wochenende steht das Team aus Rothenburg ob der Tauber als zweiter Absteiger neben den München Rangers fest.

    Doch genau deshalb mahnt Haaf zur Vorsicht: „Die Knights haben jetzt absolut nichts mehr zu verlieren. Die werden wahrscheinlich noch nicht aufgeben und sich für die schlechte Saison rehabilitieren wollen. Für sie ist das das leichteste Spiel der Saison.“ Durchaus möglich – möglich aber auch, dass nach dem erneuten Abstieg die Motivation gänzlich weg ist und die Dukes leichtes Spiel haben.

    Headcoach Eugen Haaf

    Das käme dem Headcoach durchaus entgegen, da er nach wie vor etliche angeschlagene Spieler zu beklagen hat und im Hinblick auf die Relegationsspiele zur Ersten Bundesliga den einen oder anderen noch schonen will. „Wir richten den Fokus jetzt schon auf die Aufstiegsspiele und da brauchen wir alle Spieler.“ Nichtsdestotrotz bleibt die Favoritenrolle eindeutig bei den Ingolstädtern, zumal die Mittelfranken selbst vor eigenem Publikum nicht gerade eine Macht sind.

    Nur gegen den Mitabsteiger aus München konnten sie einen Sieg einfahren (49:8), alle anderen Partien gingen mehr oder weniger deutlich verloren. Im Hinspiel bei den Dukes zogen sie sich bei einer 35:46-Niederlage immerhin achtbar aus der Affäre. „Die Knights liegen uns irgendwie nicht“, hat Haaf bereits festgestellt, dennoch dürfte er nach den zuletzt überzeugenden Leistungen relativ gelassen in die Partie gehen.

    Wäre schön, wenn sich auch noch ein paar Fans mehr als sonst auf die 176 Kilometer lange Reise nach Mittelfranken machen würden. Damit der erste Gewinn der Zweitliga-Meisterschaft in einem entsprechenden Rahmen gefeiert werden kann. Verdient hätte sich das die Mannschaft nach dieser tollen Saison auf jeden Fall.