• Die Dukes auf Facebook

    Colton Korn sicher gelandet!
    Defense Coordinator Mike Wittmann hat es sich heute Abend nicht nehmen lassen und persönlich seinen neuen Kollegen und Offense Coordinator Colton Korn vom Flughafen München abgeholt!
    Welcome to Germany, Colton !
    ... mehrweniger

    17.01.18  ·  

  • Heimniederlage der Dukes Juniors gegen Bamberg Phantoms

    Die Dukes Juniors hatten am vorangegangenen Wochenende mit den Erstplatzierten der Verbandliga-Division West zu kämpfen gehabt und an diesem Spieltag durften sie die Ersten der Division Nord, die Bamberg Phantoms, zu Hause empfangen. Auch die Phantoms waren bis dahin ungeschlagen. Die Dukes hatten -besonders in der Offense- einige taktische Umstellungen vorgenommen, um dem Gegner Paroli bieten zu können.

    jrs_2015-06-18_ID_BPDie Phantoms starteten bei sengender Hitze im Stadion des TV1861 Ingolstadt erwartet stark. Wieder und wieder bewiesen sie starkes Laufspiel, meist über die Außenseiten. Die Defense der Du
    kes wehrte sich nach Kräften, konnte aber einen 0:7-Rückstand Ende des ersten Spielviertels nicht verhindern. Auch dem zweite Quarter konnten die Bamberger anfangs ihren Stempel aufdrücken.  Dann gelang Dukes-Defensive-Back Luca Fegebank kurz vor Ende des Quarters eine Interception, die er fast bis in die Endzone zurücktragen konnte – wurde dann aber doch auf der 2-Yard-Line zu Boden gebracht. Die Dukes-Offense konnte durch einen Lauf von Jonas Bertold und dem nachfolgenden PAT durch Tom Ruf  zur Halbzeit auf 7:14 verkürzen.

    Die Halbzeitpause wurde intensiv wegen der Hitze zur Regeneration aber auch zur taktischen Beratung intensiv genutzt. Die Phantoms legten zwar noch einmal nach und erhöhten auf 21 Punkte – Dukes-WR Hannes Matheis fing dann aber einen kurzen Pass von QB Maximilian Ritter und trug das Ei weiter 70 Yards quer über den Platz in die Endzone des Gegners und verkürzte auf 13:21. Zwei Touchdown in einem Spiel hatten die Dukes-Juniors schon länger nicht mehr auf das Scoreboard gebracht. Der nachfolgende PAT wurde von den Bambergern geblockt, aufgenommen und ihrerseits über den gesamten Platz in die Endzone getragen – was ihnen 2 Punkte einbrachte. 13:23 war der neue Zwischenstand Ende des dritten Spielabschnittes.

    Auch im letzten Quarter waren es wieder die starken Läufe der Phantoms über die Außenseiten, die Ihnen einen weiteren Touchdown und anschließenden PAT zur 13:30-Führung einbrachten. Und wieder war es Hannes Matheis, der -diesmal mit einem Lauf aus dem Rückraum- ein einem einzigen Sprint, diesmal waren es sogar 85 Yards, die bamberger Defense daneben springen ließ und den Football in die Endzone trug. Der PAT konnte von den Phantoms erneut abgeblockt werden und so blieb es dann auch am Ende bei dem Spielstand von 19:30.

    Zwar wurde das Spiel von den ingolstädter Juniors verloren – aber drei Touchdowns der Offense gegen einen starken Gegner lassen für die nächsten Spiele die Hoffnung sprießen !