• Die Dukes auf Facebook

    Herzlichen Glückwunsch an die ASC Stuttgart Scorpions e.V. zum 72:34 Sieg gegen die Ravensburg Razorbacks im Relegations-Hinspiel.
    Und viel Glück für das Rückspiel am 07.10. in Ravensburg!
    ... mehrweniger

    22.09.18  ·  

    Ingolstadt Dukes hat 2 neue Fotos hinzugefügt.
    Ingolstadt Dukes

    Good by „Home of Dukes“ Banner wir sehen uns 2019 wieder🏈
    Danke an Stefan und Manu von den Heim-Garten-Retter für das abhängen und einlagern.
    ... mehrweniger

    17.09.18  ·  

    Ingolstadt Dukes hat sein/ihr Titelbild aktualisiert.
    Ingolstadt Dukes

    12.09.18  ·  

    Ingolstadt Dukes hat 3 neue Fotos hinzugefügt.
    Ingolstadt Dukes

    🏈🏈Jahreskartenvorverkauf 2019 startet jetzt🏈🏈 Sichere Dir schon jetzt zum Special-Preis das Jahresticket 2019 mit dem Dukes - Sonderedition Shirt.
    Als besonderen Frühbucherbonus erhält jeder der bis zum 01.10.2018 ein Jahresticket bucht, einen Dukes-Sonderedition 2019 Stoffbeutel. Auch online unter www.in-dukes.de/jahreskarten/ bestellen.
    ... mehrweniger

    11.09.18  ·  

  • Nach 608 Tagen mussten unsere Jungs…

    Das Ende einer stolzen Serie! Nach 608 Tagen mussten unsere Jungs bei den Kirchdorf Wildcats eine Niederlage hinnehmen. In der Regenschlacht am Samstag siegte der Vorjahresmeister glücklich, aber auch nicht unverdient mit 10:7 (0:7, 7:0. 0:0, 3:0). Nicht unverdient deshalb, weil unser Team dieses Mal mehr Fehler machte als der Gegner, der auch von den äußeren Bedingungen profitierte. Bei den widrigen Verhältnissen tut sich nun mal eine Mannschaft, die mehr auf das Pass- als auf das Laufspiel setzt, schwerer.

    Dabei sah es zunächst noch gar nicht so schlecht aus, denn nach wenigen Minuten konnte Andrew Blakley einen der wenigen weiten Pässe, die dieses Mal von Quarterback Rick Webster kamen, in der Endzone fangen. Jerome Morris verwandelte den Zusatzkick sicher, unser Team führte 7:0. Auch in den nächsten Minuten waren wir mehr am Drücker, doch jetzt wurden unglaublich viele und unglaubliche einfache Bälle fallen gelassen – nichts ging mehr. „So viele Drops habe ich noch nie in einem Spiel gesehen“, meinte Chefcoach Eugen Haaf, der seinen Spielern aber keinen Vorwurf macht. „Jeder kann morgen in den Spiegel schauen, wir haben bis zum Schluss alles gegeben.“

    Weil auch die Gastgeber viele Bälle fallen ließen, tat sich in der Folge herzlich wenig. Das Niveau war äußerst bescheiden. Um 16.50 Uhr dann aber der erste Nackenschlag für unser Team: Nach einem weiten Pass von Quarterback Keith Hilson fing Kevin Fuller den Ball in der Endzone. Nichts war es mit dem vierten Zu-Null-Sieg in Folge, den allerdings auch niemand ernsthaft erwartet hatte.

    Danach verflachte die Partie immer mehr, alles schien auf ein Unentschieden hinauszulaufen. Womit wir dann auch zufrieden gewesen wären. Doch dann zauberte Hilson nochmal einen weiten Pass aus der Hutschachtel, Stefan Hautzinger fing den Ball ab, und die Wildcats hatten drei Yards vor der Endzone ein Firstdown. Der erste Versuch wurde von unserer Defense noch abgewehrt, deshalb entschieden sich die Kirchdorfer für einen Fieldgoal-Versuch. Und genau elf Sekunden vor dem Ende traf der zuverlässige Kicker Stefan Hautzinger zum 10:7. Wir versuchten nochmal alles, Webster riskierte einen weiten Pass auf Blakley, doch dem sonst so sicheren Receiver rutschte das glitschige Leder durch die Finger – sieben Sekunden vor Schluss war die erste Niederlage unseres Teams besiegelt.

    Am Samstag um 18.30 Uhr haben wir im ESV-Stadion gegen die Darmstadt Diamonds die Möglichkeit, wieder in die Erfolgsspur zurückzukehren. Und vielleicht eine neue Serie zu starten…

    10928990_10203042788909388_743127960424255668_n