• Die Dukes auf Facebook

    Ein Premiumsponsor der aus der Dukes Familie nicht mehr wegzudenken ist. Eine tolle Firma mit einer sympathischen Familie Mayer. Im Jahr 1981 entstand die Michael Mayer Gmbh, heute ein Unternehmen mit mehr als 40 qualifizierten Mitarbeitern, einem technisch hochwertigem Fuhr- und Maschinenpark und einem weitgespannten Aufgabenbereich. Wir sagen Danke an unseren Premiumsponsor und freuen uns auf ein Wiedersehen bei den Gamedays. ... mehrweniger

    20.02.19  ·  

    Heute hatten wir Besuch im #dukesstore Claus Härring vom Café Mohrenkopf und seinem Neffen Hannes haben sich eingedeckt für die Season 2019. Danke Jungs für euren Besuch🏈 und natürlich ist das Café Mohrenkopf auch diese Season wieder Vorverkaufsstelle für Karten. #cafemohrenkopf #dukesfriend #dukesstore #dukes ... mehrweniger

    19.02.19  ·  

    Ingolstadt Dukes hat 5 neue Fotos hinzugefügt — mit Ingo Stölzer.
    Ingolstadt Dukes

    Toller Besuch heute im #Duckesstore unser QB Trey und Mr. Power Justin Shirk haben uns heute zu Ihrem ersten Weißwurstfrühstück besucht und waren begeistert. #Dukes #oneteamonefamily #strongerthanthelastyear ... mehrweniger

    18.02.19  ·  

  • Johannes Zirngibl zu den Dukes

    Der nächste Neuzugang der Dukes kommt von den Plattling Black Hawks. Deren Trainer Mario Filakovic hat den Wechsel von Johannes Zirngibl in die Wege geleitet, weil er seinem hochtalentierten Modellathleten helfen will, sich weiter zu entwickeln.

    Unter dem Plattlinger Headcoach, der als Aktiver schon einige Jahre für die Dukes als Running Back gespielt hat, hat Zirngibl in seinem Rookie-Jahr 2017 schnell auf sich aufmerksam gemacht. Und weil er extrem ehrgeizig ist, will er seine Karriere schon bald in den USA fortsetzen. Mit einem College in New Mexiko ist er bereits einig geworden, dass er dort weiter Erfahrungen sammeln kann.

    Und um dort bestens vorbereitet zu sein, will er erst noch etwas GFL-Luft schnuppern. Er wird den Dukes also vermutlich nicht allzu lange erhalten bleiben, dennoch freut sich Headcoach Eugen Haaf schon auf den zwei Meter großen und 112 Kilogramm schweren Abwehrrecken, der bei den Dukes als Defense End eingesetzt werden wird: „Das ist für beide Seiten auf jeden Fall ein Gewinn. Zirngibl wird uns sicherlich helfen, auch wenn er erst 18 Jahre alt ist. Aber er ist ein Riesentalent.“

    Überhaupt erwiesen sich die Dukes einmal mehr als Talentschmiede und als Sprungbrett für eine mögliche große Karriere in den Staaten. Derzeit hält sich mit Christopher Ezeala ein weiterer Dukes-Spieler in den USA auf, denn der Linebacker befindet sich an einem College in Tampa Bay im Trainingslager und hofft, sich dort für höhere Aufgaben empfehlen zu können.

    Vielleicht dauert es ja nicht mehr lange, bis Zirngibl sich diesen Wunsch auch erfüllen kann.
    Bis dahin aber sagen wir: „Herzlich willkommen, Johannes.“